Dienstag, 28. Juni 2016

die Anleitung für die Teelichtkarte

habe ich heute für euch.

Ihr braucht:
1 DinA 4 Bogen Farbkarton
4 x Folie 10 x 6,9 cm (z.B. Laminierfolie) 
für die Seiten:
4 x Farbkarton 10 x 6,9 cm
4 x Farbkarton 9,5 x 6,4 cm

Thinlits oder Framelits mit filigranen Muster



Den Farbkarton in DinA 4  an der langen Seite bei 7,4 cm falzen, um 180° drehen und auf der anderen Seite auch bei 7,4 cm falzen


das Blatt an der kurzen Seite bei 10,5 cm anlegen, bis zu der Falzlinie falzen, ab da bis zur nächsten Falzlinie schneiden, dann wieder ab Falzlinie falzen.


Ich habe den Farbkarton zuerst in der Mitte bestempelt.
Nun den Farbkarton in der langen Seite bei 14,85 cm anlegen und falzen


Wenn man nun die Falzlinien nachzieht und knickt, müsste es nun so aussehen.


Den Farbkarton bei 10,5 cm knicken und doppelt auf der Big Shot legen. Mit der Framelits eurer Wahl auskurbeln.
Achtet darauf, das ihr ein filigranes Muster habt, wo auch das Licht durchscheinen kann. Die Schmetterlinge sind perfekt dafür.
Bei den vielen Framlits oder Thinlits ist das Muster nicht Seitengleich. Dann müsst ihr auf der Seite, die jetzt unter auf der Big Shot liegt, nachher das ausgekurbelte von der anderen Seite aufkleben, also falsch herum. Fällt aber nicht auf.


bei den Schmetterlingen kann man beid Formen zum ausstanzen nehmen, da die beiden gleich große sind.


So sieht es aus, wenn man die Schmetterlinge ausgekurbelt hat.


Nun klebt ihr von links mit Tombow, oder einen anderen Kleber die Folie rein. Ich habe dafür Laminierfolie genommen.


Wenn alle 4 Folien angeklebt sind, klebt ihr die beiden Seiten mit doppelseitigem Klebeband fest.


Das ganze müsst dann so aussehen.



Mit dem Präzisionskleber klebt ihr nun die Stanzteile fest. Am besten geht das, wenn ihr mit der Spitze von dem Kleber an dem Rand vorbei vorsichtig den Kleber verteilt.


Nun nur noch die Seiten nach Lust und Laune verzieren.





Hier seht ihr, wie schön das Teelicht die Karte erstrahlen lässt.



Wenn mit der Anleitung noch etwas unklar sein sollt, fragt einfach.

Wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln.

Die Farben sind von der aktuellen Challenge von IN[K]SPIRE me
und die Schmetterlinge passen zu der Challenge von kreativ durcheinander



 


 



Euch allen einen schönen Tag mit wenig oder keinem Regen, eure Marita

 

Kommentare:

  1. Liebe Marita,
    vielen lieben Dank für die Anleitung, das werde ich sicherlich mal probieren.
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marita,
    hier fliegen sie zahlreich, die Schmetterlinge und leuchten sogar! :) Ich freue mich, dass du dich wieder mit einem Beitrag bei der Kreativ-Durcheinander-Challenge beteiligst und sogar eine Anleitung für deine Teelichtkarte angefertigt hast. Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Karte und danke für die Anleitung :)
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  4. die ist toll hatte welche davon zu weihnachten gemacht aber diese mit schmettis sind klasse lg ulla s

    AntwortenLöschen
  5. Super liebe Marita!
    Danke für die Anleitung!
    Viele liebe Grüße
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deine Anleitung - jetzt wage ich mich gleich mal an eine Teelichtkarte.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo MArita, vielen Danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Da mache ich doch gerne einen Gegenbesuch! Die Tellichtkarte ist superschön und passt doch toll jetzt in die Zeit mit den Schmetterlingen. Lg, mona*

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Karte und eine sehr verständliche Anleitung. Lieben Dank dafür. Und auch vielen Dank für Deinen Beitrag bei unserer IN{K}SPIRE_me Challenge. Viele Grüße, tina

    AntwortenLöschen
  9. Eine sommerliche Teelichtkarte ist mal was anderes - genau Richtig für laue Sommerabende auf der Terrasse - ich hoffe, die kommen bald! Danke fürs Mitspielen bei IN{K}SPIRE_me und lieber Gruss, Annemarie

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Dein Kommentar.
Deine Marita