Freitag, 18. November 2016

die drei Engel

von Alexandra Renke sind schon vor einiger Zeit bei mir eingezogen.
Lange genug habe ich sie auf vielen anderen Blogs bewundert.
Ich muss sie auch haben, aber das kennt ihr bestimmt auch.

Damit sind nun drei schlichte, einfache Weihnachtskarten entstanden.


Der Schriftzug ist aus dem Set Weihnachtsstern und in Kupfer embosst



bei dem Engel ist eigentlich ein kleines Herzchen dabei. Das habe ich durch einen Stern in Kupfer ersetzte. Ich finde, ein Stern passt besser auf einer Weihnachtskarte.


Die Engel kommen bestimmt noch öfter zum Einsatz.

Euch allen ein schönes Wochenende, eure Marita


Kommentare:

  1. Ganz wunderbar gemacht.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Schlicht und wunderschön!
    Ich mag das geflügelte Trio sehr...
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön. Gefällt mir "Weniger ist mehr"! Sowohl in Farbe als auch Motiv!

    AntwortenLöschen
  4. alle drei???? wie toll Marita!... ich hab nur einen... deine Karten gefallen mir richtig gut :-)
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Engel mit dem Herz auch total schön, aber ich habe immer Pech und er ist ausverkauft. Ich habe auch nur einen und der kommt in diesem Jahr auf jeden Fall auch zum Einsatz.
    Liebe Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne Karten sind das geworden liebe Marita , ich mag den Stil
    LG. Anja

    AntwortenLöschen
  7. Du hast sie alle 3, liebe Marita?
    Ich finde sie alle schön, die Engel haben was ganz Besonderes!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. So schön... ganz toll gemacht, liebe Marita!
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Mit Stern gefällt mir der Engel auch, Marita (mit Herz besitze ich ihn, hihi).
    Wenn du alle drei Engel besitzt, wirst du schnell viele dieser Karten fertigen können und dich schon bald entspannt zurücklehnen (in der Vorweihnachtszeit gelingt das leider nur schwer, ich weiß).
    Ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für Dein Kommentar.
Deine Marita