Donnerstag, 30. Juni 2016

und noch mehr

Hochzeitskarten, diesmal mit dem Set Florale Grüße.
Ich liebe das Set...........

Die Idee zu der Karte ist aus dem Katalog. Nadine hatte für den Workshop am Samstag bei Tanja diese Karte für uns vorbereitet.
Zuhause habe ich sie dann nochmal als Hochzeitskarte gemacht und das gleich in zwei verschiedenen Farben.


Marineblau mit Saharasand



Glutrot und Schiefergrau


Die Blüte und das kleine Herz habe ich noch mit Wink of Stelle etwas glitzer gegeben. Leider sieht man das auf den Bildern nicht gut.



Ich bin immer erstaunt, wie unterschiedlich die gleichen Karten nur in einer anderen Farbe wirken.
Mir persönlich gefällt die in Marineblau am Besten, und euch?

Ich möchte noch schnell meine neue Leserin Christine begrüßen. Schön, das du zu mir gefunden hast und ab nun regelmäßig bei mir vorbei schaust.


Euch allen einen schönen Tag, bis morgen, Marita



Mittwoch, 29. Juni 2016

Vintage Hochzeit

in Schwarz, Taupe und Kirschblüte.

Die Karte ist für mich eigentlich ungewöhnlich,  da schwarz normalerweise nicht zu meinen Farben gehört. Aber in Kombination mit dem DP, das es leider nicht mehr gibt, und den glitzernden Herzen gefällt sie mir.





Die Ränder habe ich mit einem Schwämmchen geinkt. Das lässt die Karte älter aussehen passt zum Vintage Look.


Und wie gefällt sie euch?

Heute Abend gebe ich spontan noch eine Sammelbestellung auf. Wenn ich dir etwas mitbestellen darf, melde dich bis heute Abend 20 Uhr bei mir.

Bis morgen, eure Marita




Dienstag, 28. Juni 2016

die Anleitung für die Teelichtkarte

habe ich heute für euch.

Ihr braucht:
1 DinA 4 Bogen Farbkarton
4 x Folie 10 x 6,9 cm (z.B. Laminierfolie) 
für die Seiten:
4 x Farbkarton 10 x 6,9 cm
4 x Farbkarton 9,5 x 6,4 cm

Thinlits oder Framelits mit filigranen Muster



Den Farbkarton in DinA 4  an der langen Seite bei 7,4 cm falzen, um 180° drehen und auf der anderen Seite auch bei 7,4 cm falzen


das Blatt an der kurzen Seite bei 10,5 cm anlegen, bis zu der Falzlinie falzen, ab da bis zur nächsten Falzlinie schneiden, dann wieder ab Falzlinie falzen.


Ich habe den Farbkarton zuerst in der Mitte bestempelt.
Nun den Farbkarton in der langen Seite bei 14,85 cm anlegen und falzen


Wenn man nun die Falzlinien nachzieht und knickt, müsste es nun so aussehen.


Den Farbkarton bei 10,5 cm knicken und doppelt auf der Big Shot legen. Mit der Framelits eurer Wahl auskurbeln.
Achtet darauf, das ihr ein filigranes Muster habt, wo auch das Licht durchscheinen kann. Die Schmetterlinge sind perfekt dafür.
Bei den vielen Framlits oder Thinlits ist das Muster nicht Seitengleich. Dann müsst ihr auf der Seite, die jetzt unter auf der Big Shot liegt, nachher das ausgekurbelte von der anderen Seite aufkleben, also falsch herum. Fällt aber nicht auf.


bei den Schmetterlingen kann man beid Formen zum ausstanzen nehmen, da die beiden gleich große sind.


So sieht es aus, wenn man die Schmetterlinge ausgekurbelt hat.


Nun klebt ihr von links mit Tombow, oder einen anderen Kleber die Folie rein. Ich habe dafür Laminierfolie genommen.


Wenn alle 4 Folien angeklebt sind, klebt ihr die beiden Seiten mit doppelseitigem Klebeband fest.


Das ganze müsst dann so aussehen.



Mit dem Präzisionskleber klebt ihr nun die Stanzteile fest. Am besten geht das, wenn ihr mit der Spitze von dem Kleber an dem Rand vorbei vorsichtig den Kleber verteilt.


Nun nur noch die Seiten nach Lust und Laune verzieren.





Hier seht ihr, wie schön das Teelicht die Karte erstrahlen lässt.



Wenn mit der Anleitung noch etwas unklar sein sollt, fragt einfach.

Wünsche euch viel Spaß beim nachbasteln.

Die Farben sind von der aktuellen Challenge von IN[K]SPIRE me
und die Schmetterlinge passen zu der Challenge von kreativ durcheinander



 


 



Euch allen einen schönen Tag mit wenig oder keinem Regen, eure Marita

 

Montag, 27. Juni 2016

eine Teelichtkarte

war das dritte und letzte Projekt von dem Workshop.

Von der lieben Monika habe ich so eine Karte zu meinem Geburtstag bekommen. Die gefiel mir so gut, das ich mir gedacht habe, das ist etwas für einen Workshop.

Achtung, es kommt eine Bilderflut



in dem mittleren Teil kann man ein Teelicht stellen. Aber bitte nur ein elektrisches. Die Blätter und Blüten sind mit Transparentfolie hinterlegt sind und so scheint das Licht super schön dadurch.



Wenn man die Karte zusammen klappt, ist sie nicht größer als eine normale Karte und passt in jedem Umschlag.


Alle drei Projekte zusammen




das sind die Ergebnisse von meinen Gästen.Leider war eine schon nach Hause und deshalb sind nur vier Sets auf den Bildern zu sehen.
Ich bin immer erstaunt, wie unterschiedlich die Sachen doch werden.









In den nächsten Tagen werde ich noch eine Anleitung zu der Karte machen.

Euch allen einen schönen Star in der neuen Woche, eure Marita


Samstag, 25. Juni 2016

es wird geschüttelt

das zweite Projekt von Workshop war eine Schüttelkarte.
Natürlich passend zur Strandtasche von gestern.

Das Designerpapier Pink mit Pep lässt sich so schön mit dem Flamingo  kombinieren.


Die Blüte und die Blätter sind mit den Framelits Pflanzen Potpourri ausgekurbelt. Leider bleiben viele Pailletten am Rand kleben. Da es mich aber nicht so sehr stört, habe ich es so gelassen.  Auch die Schüttelkarten meiner Gäste hatten das. Haben zusammen überlegt, woran das liegen kann, aber keine vernünftige, logische Erklärung dazu gefunden.
Bei Helga habe ich die Erklärung und sogar eine Tip,  was dagegen machen kann, gefunden.  Bin ich froh, das nicht nur ich das Problem mit den anklebenden Pailletten oder Streuteilen habe und nun auch weiß, wie ich das vermeiden kann. Das werde ich in den nächsten Tagen mal probieren und euch darübe berichten.


Montag zeige ich euch das 3. Projekt - das war viel aufwendiger.  Mehr verrate ich euch noch nicht..........
soll eine Überraschung für euch werden.

Euch allen ein schönes Wochenende, eure Marita


Freitag, 24. Juni 2016

Sommer, Sonne gute Laune

war das Thema beim Workshop gestern.
Sommer hatten wir bei tropischen Temperaturen, Sonne war auch genug da und die gute Laune haben auch alle Teilnehmer mitgebracht. Da konnte ja nichts mehr schief gehen.

Drei sommerliche, gute Laune Sachen haben wir gemacht.

Bei dem tollen Wetter braucht man auf jeden Fall eine Strandtasche - und da ist sie: 






Die Tasche habe ich nach einer leicht abgeänderten Anleitung von Edelgard gemacht.
Ich habe das Papier für den Boden in 11 x 6,5 cm geschnitten und rundherum bei 1 cm gefalzt.
Das DP hat eine Größe von 6" x 12"
Für den oberen und unteren Rand benötigt ihr Farbkarton in 1,5 x 29,7 cm.
Für die Henkel braucht ihr 2x Farbkarton in 2 x 21 cm.  Die Henkel könnt ihr mit Tombow oder Klebepunkte fest kleben.

Es war ein wunderschöner Abend und wir haben es diesmal auch geschafft, vor Mitternacht mit allen drei Projekten fertig zu sein.
Die anderen beiden Sachen zeige ich euch auch noch.


Euch allen einen guten Start in der neuen Woche, eure Marita


Donnerstag, 23. Juni 2016

endlich Sommer

heute soll es ja bei uns so richtig warm werden.

Passend zu den tropischen Temperaturen heute gibt es von mir einen Gutschein mit dem Flamingo aus dem Set Pop of Paradise.

Da der Gutschein schon am Wochenende verschenkt worden ist, kann ich ihn auch zeigen.


Die Kringel sind aus dem Set Playful Backgrounds und in Flamingorot und schwarz gestempelt.


etwas Schnick Schnack in Form von einigen Pailletten, Lackpünktchen und etwas Metallic Garn in gold


In den nächsten Tagen werdet ihr bei mir noch öfters die Flamingos sehen.

Nun begrüße ich noch meine neue Leserin Sigrid. Schön das du zu mir gefunden hast und ab nun regelmäßig bei mir vorbei schaust.

Genießt das schöne Wetter heute, wer weiß wie lange es so bleibt.

Bis morgen, eure Marita